Donnerstag, 20. Juli 2017

Maritime Hexie-Hülle

Ganz unscheinbar kommt sie daher; meine neue:



Aber dafür ist sie prall gefüllt,



viele Tüten für meine Hexies. sowohl in Papier, geschnitten oder später auch fertige Einzelteile.



Die dazu passenden Garne,



und was ich sonst so brauche findet hier gut seinen Platz.

Ein Schnittmuster dafür gibt es nicht, ich habe einfach so rumprobiert.
und zur Stabilisierung ein billiges plastik-Platzset zerschnitten und vor dem Schließen der Wendeöffnung reingeschoben.

Aber dafür ist es maritim und darf zum Taschen Sew Along von Greenfietsen.
Da ist es diesen Monat ja maritim.

Samstag, 15. Juli 2017

Schuhtasche Tukan

Eines fehlte mir noch für meine Sporttasche: ein Beutel für meine Schuhe. 
ich mag es nicht, wenn sie mit dreckigen und nassen Sohlen zwischen all meinen anderen Klamotten stecken. Daher mußte ein Beutel sein, dem das nichts ausmacht.

Die Schuhbeutel, die ich bisher fand, waren einfache Beutel, die man zusammenziehen konnte. Das reichte mir aber nicht. 
So habe ich mir dan was eigenes ausgedacht.





zu nähen war er ganz einfach. ein genügend großes Reechteck mit einer Klappe an der oberen Mitte
dann Reißverschluss an den Seiten.




und etwas Klett, um die Klappe schließen zu können.
Aber so variabel, dass es immer passt, auch wenn mich mal andere Schuhe rein packen muss.





Leider war es zu knapp für das Taschen Sew Along von Greenfietsen ich bin nämlich zu spät.
Denn dort heißt das Thema für letzen Monat  "Tierisch gut".
Und das ist es hoffenltich.
Aber ich hatte ja schon etwas anderes, was ich gepostet habe.

Für diesen Monat bin ich auch wieder spät dran.
Aber vielleicht schaff ich es ja mal vor Monatsende und nicht erst wieder in der Verlängerung :)


Mittwoch, 12. Juli 2017

2/3 geschafft! Zeigemittwoch - Woche 92

...aber nur von den Umrandungen.


Da mein Monsterchen nicht mehr als Ganzes drauf passt, hab ich etwas gestaucht. Aber man sieht sicher noch genug. Zum Beispiel, dass ich nun schon 2/3 rum bin.

Insgesamt habe ich nun 55% geschafft.

Ich freu mich schon, wenn ich die Umrandung erledigt habe; denn dann darf ich 12 Rauten machen.
Da habe ich dann wieder was kleines in der Hand. Und wohl dann zum Winter werden diese dann an die Decke angesetzt.

Aber bis dahin wird noch viel passieren.



Dienstag, 4. Juli 2017

Monstermäßig

Monstermäßig gut fand das Nachbarskind ihr Geburtstagsgeschenk.
Eine Tasche, in der man die wichtigsten Bastel- und Malutensilien mitnehmen kann.
wird sie nicht gebraucht, kann man sie ganz einfach ganz flach machen.
Für mich hätte die Tasche ruhig etwas größer sein können. Aber ich denke, das passt bei der Beschenkten aber recht gut.




Und vor allem über den Inhalt freute sie sich:
 
 

Ich bastle ja selbst gerne und leiste mir immer mal wieder Kram zum ausprobieren.
Leider liegt es dann schnell beinahe unbenutzt in der Ecke (oder eher dem Schrank) und wird nie wieder benutzt.
Die beiden Nachbarskinder sind mindestens genauso bastelbegeistert und haben nichts dagegen, mir meine Fehlkäufe abzunehmen.

Da die beiden vor kurzem meine Stanzen durchprobieren durften, musste allerdings noch ein neuer her.

Dienstag, 27. Juni 2017

Fotoequipment

Mein Freund macht unheimlich gerne Fotos - und wie ich finde, auch sehr gute.
Wer mal gucken möchte: https://500px.com/martinreinhardt
 
Da er meist auf der Pirsch nach interessanten Tieren, Blumen oder sonstigem Kleinkram ist, liegt er oft mit seiner Kamera auf dem Boden oder hockt in anstrengenden Positionen.
Alles nur, dass der Winkel passt.

Damit das alles etwas einfacher wird, weniger verwackelt und die Kamera trotzdem optimal vor Feuchtigkeit geschützt wird, habe ich ihm ein Beanbag aus Softshell genäht.


Auf der rechten Seite ist ein (roter) Reißverschluß, durch den man das Kissen individuell befüllen kann. Derzeit beherbergt es mehrere Beutel Reis.
Das Band auf der rechten Seite bekommt noch einen Karabiner, damit man es irgendwo anhängen kann.
Die anderen Bänder haben jeweils 2 Kamsnaps, damit man die Länge unterschiedlich einstellen kann.





Je nachdem, wie es gerade gebraucht wird.
Und nun kann er die Kamera auch auf unebenem Untergrund wie z.b. ein Baumstumpf oder ähnlichem Ablegen, da der Beanbag dieses alles ausgleichen kann.

Ich bin mal gespannt, wie es ankommt und was für tolle Bilder es dann gibt.

Da das ganze ja schon irgendwas mit Tieren zu tun hat und ich mich für Webband mit Waldtieren entschieden habe, finde ich, darf es zum Taschen Sew Along von Greenfietsen,
Denn dort heißt das Thema diesen Monat  "Tierisch gut".
Auch wenn der Beanbag eigentlich keine Tasche in dem Sinne ist, so hat es doch einen Reißverschluß und kann befüllt werden. Zwar mehr nur für Polstermaterial; AAAAABER: auch kurzfristig anderer Kram :)
Reicht doch, oder?





Sonntag, 18. Juni 2017

Hmmmm lecker!

Es ist Zeit für rote Johannisbeeren. Oder Ribiseln, wie die Ösis sagen.


Jetzt ist der Strauch abgeerntet und wir hatten nun schon 2 Blech Kuchen davon.
Unten Rührteig, oben Baiser mit den roten Beeren.



Es ist nach einem Rezept, wie es in der Wildschönau Tradition ist.
Ach ja, jetzt ist er auch schon fast alle...

Mittwoch, 14. Juni 2017

oh Schreck, ein Fleck! Zeigemittwoch - Woche 88

so lecker Erdbeeren sein können, so ungeschickt ist es, sie während des Nähens zu naschen.

Schon entdeckt?
ein kleiner Fleck im weißen Rand. Rot auf weis - wunderbar sichtbar wie Signalfarben.
 
Ich werde also heute Abend dieses Hexagon raustrennen und ein neues einsetzen. Dann ist wieder alles gut - hoffentlich!
 
Dabei habe ich so aufgepasst - aber oft passiert gerade dann etwas.
 
Dafür bin ich kurz davor, die Hälfte der Ränder hinter mich bringen zu können.